Autos legen – Ein Kunstprojekt

Aus wie vielen Teilen besteht eigentlich ein Auto?

Diese Frage stellten sich die Kinder der GGS Rösrath am vergangenen Mittwoch im Distanzlernen. Per Videokonferenz zählten wir die Bestandteile zusammen: Motor, Korpus, Türen, Räder, Auspuff, Lenkrad, Sitze, Radio, Fenster, Windschutzscheibe, Lüftung und viele mehr, die wir wahrscheinlich gar nicht alle benennen können. Vielmehr interessierte uns im Kunstunterricht, wie wir ein Auto aus möglichst wenig Gegenständen bauen und auf Papier bringen können. Schnell machten sich die Kinder der Klasse E zu Hause auf die Suche nach Alltagsgegenständen und durchforsteten die Schulbladen ihrer Kinderzimmer, Küchen, Keller und Büros. Dabei entdeckten sie unter anderem Kleberollen, Flaschen, Alltagsmasken, Knöpfe, Kronkorken, Toilettenpapierrollen, Haarbänder oder Garnrollen. Es sind viele sehr kreative Kunstwerke entstanden, die aus nur ein bis fünf Teilen bestehen. Die innovativsten haben wir hier in der Galerie zusammengestellt.